Ikebana International
Zürich Chapter 214

"Freundschaft durch Blumen"

Unter diesem Motto gründete 1956 Ellen Gorden Allen in Tokyo die weltweite Organisation Ikebana International.

Ikebana International ist eine Non-Profit-Organisation, die der kulturellen Förderung und Aufwertung des Ikebanas, der japanischen Kunst des Blumensteckens gewidmet ist. Der Traum der verstorbenen Ellen Gorden Allen, die Nationen der Welt in ihrer Liebe zur Natur zu vereinen, ist bis heute in über 60 Ländern verwirklicht worden.

Ikebana International lehrt nicht eine eigene Art von Ikebana. Vielmehr ist es eine Interessengemeinschaft verschiedener Schulen, bestehend aus Menschen verschiedener Nationalitäten. Viele der Mitglieder haben eine jahrelange Ausbildung bis hin zur Meisterin/zum Meister durchlaufen. Manche Schulen stellen klassisches Ikebana in den Vordergrund ihrer Unterrichtsprogramme, andere bevorzugen moderne Formen und einige verbinden beide Stile.

Ikebana International organisiert alle fünf Jahre den World Convention in Japan, sowie regionale Konferenzen auf der ganzen Welt. Die Mitgliedschaft ist für alle Personen offen, die an der Kunst des Blumenarrangierens interessiert sind, unabhängig von ihren Vorkenntnissen. Eine regelmässig erscheinende Zeitschrift informiert die Mitglieder über Trends und Aktivitäten von Ikebana International. 

www.ikebanahq.org
Webseite des Ikebana International Headquaters in Tokio mit einer Liste aller Ikebana International Chapters weltweit.